Wessen Kampf eigentlich?

Soeben stolperte ich (gerade noch rechtzeitig) über eine interessante Podiumsdiskussion:

Dienstag, 06.05.08, 20 Uhr, HS 1010
Podiumsdiskussion: „Unser Kampf“ – Die 68er Revolte in der Diskussion
Diskussion mit Dr. Götz Aly, Prof. Dr. Wolfgang Eßbach und Prof. Dr. Ulrich Herbert.     

Prof. Eßbach vom Institut für Soziologie war 1968/69 Vorsitzender des SDS-dominierten AStA der Uni Göttingen. Götz Aly stellt in seinem neuen Buch „Unser Kampf 1968 – ein irritierter Blick zurück“ fest, daß die 68er ihren Eltern, den 33ern, ähnlicher waren, als es ihnen lieb sein dürfte. Es könnte also spannend werden.

 
 

Update: Obwohl in einem Unihörsaal kostet die Veranstaltung 2 € Eintritt. Karten gibt’s in allen BZ-Geschäftsstellen.

Kommentar verfassen

banner