Home > Blog > Happy Birthday macnotes.de!

Happy Birthday macnotes.de!

Schon seit ich mein Blog einrichtete findet sich im Menü ein macnotes-Button. Damals war das Onlinemagazin grad frisch gestartet und fand erste Stammleser. Was dann aber kam, war kaum vorhersehbar: Inzwischen verzeichnet macnotes.de monatlich 41000 Besucher und hat bei den deutschsprachigen Macnutzerseiten seinen festen Platz ganz weit oben. Macnotes-Blogger Matthias Lange (ml) stand mir für ein paar Fragen per icq zur Verfügung:

[kg] Bist Du seit Anfang an bei macnotes, oder wie kamst du dazu?

[ml] Nein, ich bin letztes Jahr im August zu Macnotes gekommen. In meinem Blog hatte ich geschrieben, dass ich zur WWDC nach San Francisco fliege. Hendrik Auf’mkolk, der Gründer von Macnotes, stieß auf diesen Eintrag und fragte mich, ob ich nicht für Macnotes von dort berichten könnte.

[kg] So schnell kann’s gehen. Wieviel Zeit investierst du wöchentlich in macnotes?

[ml] Anfangs habe ich bis zu 10 Stunden pro Woche investiert. Letzten November hatten wir ja einen umfassenden Relaunch der Website und dort habe ich mich z.B. um Sponsoren für unser Gewinnspiel gekümmert. In den letzten Wochen musste ich mein Engagement etwas zurückfahren, da ich momentan mit meinem Studium (Diplomarbeit) ziemlich ausgelastet bin. Wenn ich nächsten Monat wieder auf der WWDC in San Francisco bin und live von dort berichte, dann wird es wieder ein Vollzeitjob sein.

[kg] … und das alles ohne herkömmliche Bezahlung, denn macnotes ist ja im Grunde non-profit. Worin, denkst Du, liegt für Dich der Gewinn?

[ml] Das ist richtig. Macnotes ist ein Projekt welches nur durch die Begeisterung und das Herzblut unserer 7-köpfigen Redaktion lebt. Schon zu Schulzeiten war ich Mitglied einer Jugendredaktion einer regionalen Tageszeitung. Dort habe ich den Spaß am Schreiben entdeckt. Bei Macnotes kommt noch hinzu, dass ich über Themen schreiben kann, die mich auch persönlich interessieren. Das Schönste ist, wenn man auf einen Artikel eine Rückmeldung in der Art “Danke für diesen Artikel, jetzt habe ich das endlich mal verstanden!” bekommt.

[kg] Aber auch einzigartige Gelegenheiten, die Ottonormalblogger eher verwehrt bleiben, haben sich Dir schon geboten. Wie ist das so, wenn man ‘woz’ interviewt?

[ml] Ja, man bekommt natürlich Gelegenheiten geboten, die einem üblicherweise verwehrt bleiben. So bekommen wir z.B. Testlizenzen von Software oder die neueste Hardware von Apple für Tests zur Verfügung gestellt. Vor so einem Interview mit einer Ikone, wie Steve Wozniak sie ist, macht man sich natürlich schon Gedanken und man ist aufgeregt. Aber durch eine gute Vorbereitung der Fragen macht man das wett. Woz war ein sehr angenehmer Gesprächspartner und nach der ersten Frage entstand von ganz allein ein roter Faden durch das Interview. Kurz: nach Alykhan Jetha (Marketcircle) und Benjamin Rudolph (Parallels) war das mein bisher prominentester Gesprächspartner. Ich bezweifle nur, dass wir diese Steigerung beibehalten können, aber vielleicht ergeben sich ja auf der WWDC ein paar interessante Gesprächspartner.

[kg] Mit Steigerungen hat auch meine letzte Frage zu tun: Wie haben sich die Besucherzahlen von macnotes über das vergangene Jahr entwickelt und wie wird sich macnotes weiter entwickeln?

[ml] Im Geburtsmonat von Macnotes hatten wir ca. 4500 Unique Visitors. Seit dem konnten wir die monatlichen Zugriffszahlen kontinuierlich steigern, so dass wir momentan bei ca. 41.000 Unique Visitors sind. Dazu beigetragen haben unsere auch weltweit beachteten Live-Berichterstattungen und die Tests aus Anwendersicht. Wir gehören schon jetzt zu den meistgelesenen Angeboten seiner Art in Deutschland. Wir wollen die Qualität unserer Artikel auch weiterhin hochhalten und setzen deshalb weiterhin auf Qualität statt Quantität. Unser nächster Knaller wird die Live-Berichterstattung von der WWDC in vier Wochen sein. Wir werden z.B. wieder live die Keynote übertragen.

[kg] Dann wünsche ich dabei viel Erfolg und bedanke mich für das Interview.

[ml] Ich danke auch.

Zu seinem 1. Geburtstag verlost macnotes die ganze Woche lang täglich etwas. Heute gibt es “iWoz”, das Buch von Steve Wozniak, zu gewinnen. Ebenso lesenswert ist das bereits erwähnte Interview mit Steve Wozniak, das es auch als Podcast auf macnotes.de zu hören gibt.
In diesem Sinne: Happy Birthday, macnotes.de!